Logo Besuchen Sie uns bei Facebook!

Aktuell

Jubiläumsstart des Kepler-Chorverbands mit dem Musical Oklahoma! gelungen

An drei Tagen Anfang April füllten Chor- und Musikfans die Stadthalle Leonberg, um den Jubiläumsauftakt des Regionalverbandes im Altkreis Leonberg zum 70-jährigen Bestehen mit dem Musical aus der Gründungszeit und einer Matinée zu feiern.

Das Musical Oklahoma! lockte über 1.100 Zuschauer am 1. und 7. April in die Stadthalle. Mit dieser Inszenierung durch die Regisseurin Wiebke Huhs (unserer Verbandschorleiterin) gelang eine kurzweilige und spaßige Aufführung des 2 ½ Stunden dauernden Musicals von Rodgers & Hammerstein, basierend auf dem Bühnenstück „Green grow the lilacs“ von Lynn Riggs. Dafür erhielt Wiebke Huhs bereits mit 20 Jahren den Regie-Oscar an der Katholischen Universität Eichstätt.

Die Solisten überzeugten allesamt: In der Rolle des stolzen Curly glänzte der Musical- und Operettensänger Martin Sommerlatte. Ihm zur Seite stand Anne-Katrin Meyer als Laurey eine gesanglich ebenbürtige Partnerin; Philipp Lang, als der unternehmungslustige Cowboy Will Parker und Philipp Schulz, in der Rolle des windigen Händlers Ali Hakim. Den Profi-Sängern standen die ambitionierten und talentierten Sänger aus den Mitgliedschören des Verbands kaum in etwas nach. Allen voran Armin Stuirbrink (SingArt Weissach) als düsterter Jud Fry, Petra Strobel als die resolute Tante Ella und Sonja Weigel als naive Ado Annie, beides Chorsängerinnen des Liederkranzes Ditzingen.

Begleitet wurde die Geschichte stimmlich und darstellerisch von den Chorsängern der Sportvereinigung Warmbronn, weiteren über 30 Mitwirkenden aus den Verbandschören, weiteren Projektsängern sowie den jungen Tänzerinnen der Ballettschule Evi Ritter. Mit über 100 Darstellern auf der Bühne wurde der Tanzabend (Farmerstanz) schließlich zum Happening und zum Höhepunkt des Musicals.

Für den schmissigen Live-Sound im Orchestergraben sorgte das Oklahoma-Projektorchester unter dem Dirigat von Annette Glunk, der musikalischen Leiterin des Musicals.

Damit die Jubiläumsveranstaltungen auch finanziell kostendeckend werden, dafür danken wir zahlreichen Sponsoren, wie der Kulturstiftung der LBBW, der Kreissparkasse Leonberg, der Stadt Leonberg, unserem Sängerbund Rutesheim, den Inserenten u.a., doch maßgeblich unserem Schwäbischen Chorverband, der diese Projekte großzügig aus Landesmitteln unterstützt.

Mehr….


Chorverband Kepler startet ins 70. Jahr des Bestehens mit Musical und Matinee

Musical zum Jubiläum

Der Oklahoma-Projektchor, erstklassige Solisten, Tänzer der Ballettschule Evi Ritter und ein 22-köpfiges Projektorchester führen dieses schmisssige Musical Oklahoma! in deutscher Textfassung auf. Verschaffen Sie sich schon einen Eindruck über das Programmheft.

Erste Eindrücke über eine Szene aus der Premiere (Filme Alfonso Sanz). Einen weiteren Eindruck vermitteln wir über umfangreiche Fotogalerien: Fotogalerie (Probe), Fotogalerie Generalprobe , Fotogalerie Premiere (Fotos Uwe Keck).

Die Leonberger Kreiszeitung berichtet in einer Sonderausgabe über 70 Jahre Chorverband Kepler.


Chorische Vielfalt war bei der gut besuchten Jubiläumsmatinée geboten

Am 02. April, 11 – 13 Uhr lud der Chorverband alle Chorfans zur öffentlichen Jubiläumsmatinée bei freiem Eintritt in die Leonberger Stadthalle ein.  Sechs unterschiedliche Ensembles präsentierten die Vielfalt im Chorgesang. Dabei waren alle Generationen und Genres auf der Bühne vertreten. Mit dabei Kinder und Eltern vom Kindergarten Mammutzahn in Höfingen, vom integrativen Kinderchor „SingMit!“ Weil der Stadt, traditionelle Chöre, wie der Chor Korntal und der Männerchor MGV Wimsheim, aber auch die Pop-/Jazzchöre DitSingers und der Modern Art Chor Münchingen. Im Rahmen dieser Matinée wurden langjährige Chormitglieder geehrt und der Anerkennungspreis für gute Jugendarbeit vergeben. Dieser ging an die Vereine: Liederkranz Höfingen (bronze), Chorvereinigung Weil der Stadt (gold) und Chor der SpVgg Warmbronn (gold). Wir gratulieren und danken den Vereinen für die Bemühungen um die Chorjugend.  Singepate Peter Feucht wurde als Dank und Anerkennung für 10-jähriges Engagement als Singepate von der Stiftung Singen mit Kindern mit einer Urkunde geehrt.

Im Anschluss trafen sich noch ca. 150 Chormitglieder und Gäste im Foyer zum gemütlichen Plausch und zum Mittagessen.

Das Matinéeprogramm finden Sie im  Programmheft zum Musical. Ein Bilderrückblick gibt Ihnen einen Eindruck über die gelungene Veranstaltung.

Die Leonberger Kreiszeitung berichtet in einer Sonderausgabe über 70 Jahre Chorverband Kepler. 20170325 70 JAHRE CHORVERBAND KEPLER


Oklahoma!

Oklahoma! geht in die zweite Phase.

Der Chor hat seine Stücke bei den Proben Ende 2016 gelernt. Die Solisten haben sich mit ihren Solonummern und Texten vertraut gemacht. Nun wird es ernst. Denn der Kepler-Chorverband führt zu seinem 70. Geburtstag das Musical Oklahoma!  am 01. und 07. April 2017 in der Stadthalle Leonberg auf.

Am 03.02.2017 bietet der Chorverband seinen Solisten zum zweiten Mal einen ganztägigen Workshoptag zur Vorbereitung und Vertiefung der Rollen an.  Am 04. und 05.02. treffen Chor, Solisten und Tänzer für eine erste Inszenierungsprobe aufeinander. Dabei wird es turbulent, denn es wird der „Farmers Dance“ und die Versteigerungsszene eingeübt.

Männliche Chorsänger als Farmer und Cowboys gesucht

Farmer und Cowboys werden für Oklahoma immer noch gesucht! Nahezu alle 15 Solorollen konnten durch ambitionierte und talentierte Sänger aus eigenen Reihen und weiteren Profisängern besetzt werden. Dazu kommen 60 Chorsänger als Sänger, Tänzer, Schauspieler mit z.T. kleineren Texteinsätzen. Chor und Solisten werden vom Oklahoma-Live-Orchester begleitet. Die nächsten Chorproben finden in Warmbronn statt: Männer am Montag, 16.01.2017, 20.00 Uhr.

Aus Chorsängern werden Musicalstars in Oklahoma! Amateure lernen von Profis – Öffnung für weitere ambitionierte Sänger als Doubles

Nun bieten wir weiteren ambitionierten Sängern, an diesem ganztägigen Workshop am 03.02. in der Aula des Schulzentrums Rutesheim, teilzunehmen. Hierzu laden wir alle ein, die stimmlich in der Lage sind und Freude daran haben, sich auch einmal solistisch zu versuchen bzw. schon Erfahrung im Sologesang haben und ggf. die Rolle eines Doubles in Teilen übernehmen möchten. Wir freuen uns besonders über Nachwuchssänger aus Vereinschören und Schulchören oder Musikschulen. Auch bei der Orchesterbesetzung werden viele junge Bundespreisträger aus Musikschulen zusammen mit Lehrern, Studenten und Profimusikern spielen.

Die Story

Schmissige Musik, Tanz, eine Prügelszene und zwei Liebesgeschichten – eine dramatisch-spannende, eine lustig-komödiantische – das zeichnet dieses Musical aus. Die Story basiert auf dem Bühnenstück Green Grow the Lilacs von Lynn Riggs.

Oklahoma! markiert in der Geschichte des Musicals einen Meilenstein, da es als eines der ersten die Songs und Tanznummern nicht als Einlagen nutzte, sondern um die Handlung weiterzuführen. Diese Tanznummern werden von Tänzern der Ballettschule Evi Ritter übernommen, Einstudierung Anita Düster.


Start Vorverkauf für Musical Oklahoma!

Zu seinem 70-jährigen Jubiläum hat der Kepler-Chorverband für Sie ein Musical aus seiner eigenen Gründungszeit ausgewählt

O K L A H O M A !
das Musical von Richard Rodgers und Oscar Hammerstein

Schmissige Musik, Tanz, eine Prügelszene und zwei Liebesgeschichten – eine dramatisch-spannende, eine lustig-komödiantische – das zeichnet dieses Musical aus. Die Story basiert auf dem Bühnenstück Green Grow the Lilacs von Lynn Riggs.

Karten erhalten Sie ab sofort in der Stadthalle Leonberg, online bei Reservix und EasyTicket sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Direktlink zu den Veranstaltungen im VVK Stadthalle Leonberg:

VVK Stadthalle 01.04.2017, 19.00 Uhr

VVK Stadthalle 07.04.2017, 20.00 Uhr

Chöre und Ensemblemitglieder bestellen ihre Karten direkt beim Chorverband unter Angabe der gewünschten Kategorie:
info@chorverband-kepler.de, Telefon 07152 4508952, Mobil 0178 939 2808, whatsapp

 


Frisch geprüfte Vizechorleiter – neuer Kurs ab Januar 2017

Frisch geprüfte VizechorleiterLeonberg / Renningen – Im Februar 2016 beendeten 20 Teilnehmer den Vizechorleiter-Grundkurs für Chöre im Schwäbischen Chorverband. Aus diesem Kreise ließen sich 13 der angehenden begeisterten Vizechorleiter im Aufbaukurs ab April weiterbilden. Dieser umfasste 4 Praxistage und 6 Abende mit Theorie. Am 26. November legten nun 12 Teilnehmer die Prüfung mit herausragendem Erfolg ab. Die Prüfung wurde vom Leiter des Kurses Jonas Kronmüller zusammen mit dem vom Schwäbischen Chorverband beauftragten Prüfer Uwe Wagner abgenommen und mit einem Zeugnis bescheinigt.

Die zielstrebigen und erfolgreichen Teilnehmer kommen aus 8 verschiedenen Regionalverbänden des Schwäbischen Chorverbands.

Die Prüflinge konnten einen Übungschor dirigieren, der sich aus Teilnehmern verschiedener Chöre zusammensetzte. Dieser wurde in einer Ausschreibung gesucht und die Prüfungsstücke in zwei vorausgehenden Chorproben mit viel Spaß einstudiert.

Die frisch geprüften Vizechorleiter wollen auch im neuen Jahr weiterhin regelmäßig zur Vertiefung und gemeinsamen Übung unter der Leitung von Jonas Kronmüller zusammenkommen. Wenn das nicht für diesen Kurs spricht?

Aufgrund der positiven Annahme und Nachfrage der Vizechorleiterkurse im Kepler-Chorverband, die in Kooperation mit dem Nachbarverband Otto-Elben in dieser Form durchgeführt werden, bieten die Regionalverbände auch für 2017 wiederum einen neuen Kurs an.

Der Grundkurs startet am 14. Januar 2017 an drei Samstagen. Ausschreibung-Vizechorleiter_2017_V1.1


Mit den richtigen Tipps zur zukunftsfähigen Vereinsbarbeit

Am Samstag, 26.11.2016 war ganztägige Arbeitstagung beim Kepler-Chorverband mit Workshops angesagt. 25 Teilnehmer aus 12 verschiedenen Vereinen des Altkreises Leonberg  sowie Gäste aus dem Nachbarverband COE kamen wissbegierig zur Tagung.

Isabelle Arnold, als Redakteurin der Zeitschrift „Singen“ vom Schwäbischen Chorverband und Martina Keck, Mitglied des Liederkranzes Malmsheim und Betreiberin einer Internetagentur führten fachkompetent durch die vielfältigen Möglichkeiten einer modernen Öffentlichkeitsarbeits- und Marketingstruktur. Wie wirksam dabei die Blogeinträge über das einfach zu bedienende System WordPress genutzt werden können, wurde anhand von Live-Anwendungen gezeigt. Natürlich konnte in der Kürze der Zeit, kein Komplettseminar der Medienvielfalt geboten werden, doch für alle Teilnehmer gab es Aha-Erlebnisse.

Wer tiefer einsteigen möchte, für den bietet der Marketing-Fachexperte beim Schwäbischen Chorverband geeignete Seminare an. Auch seine kompakten Ratgeber „Der rote Fisch“ beinhalten wertvolle Tipps für wirkungsvolle Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. Martina Keck bietet allen Teilnehmern eine kostenfreie Stunde für ein Erstgespräch zum Websitecheck.


Mit Knarren und Hexengelächter zum besseren Chorklang

Ein CVT-Workshop war am Wochenende (19./20.11.2016) im Schulzentrum Rutesheim angesagt. Wie man mit ein paar eingängigen Tipps und Übungen der „Kompletten Gesangstechnik“ zu einem starken Sound kommt und auch im Piano genauso kraftvoll singen kann, erlebten die rund 150 Teilnehmer bei diesem Training.

CVT-Workshop mit Martin Carbow und Lindsay Lewis in RutesheimMartin Carbow, international als Arrangeur für Vokalmusik und als freier Chorleiter sowie als Dozent für Chorleitung, Vokalarrangement und  Groove an der Bundesakademie Wolfenbüttel tätig, brachte sein Wissen zusammen mit Lindsay Lewis beim zweitägigen Workshop ins Schulzentrum Rutesheim.  Lindsay Lewis arbeitet als professionelle Sängerin in verschiedenen Rock-, Pop- und Jazzformationen und unterrichtet verschiedene Bereiche der populären Stimmtechnik, u. a. Belting, Mikrofontechnik, Effekte, Bühnenpräsenz und Vocal Modes nach der „Complete Vocal Technique (CVT)“.
Overdrive, Neutral, Curbing, Twang und Edge wurden an Eigenkompositionen von Martin Carbow geübt. Verblüffend für alle Teilnehmer, wie sich ein Sound verändern kann und wie stimmschonend mit dem richtigen Körpereinsatz und Technik, der Weite, der Mundstellung und der mentalen Vorstellung gesungen werden kann.

CVT-Workshop mit Martin Carbow und Lindsay Lewis in RutesheimOrganisatorischer Veranstalter der Workshoptage war der Kepler-Chorverband auf Inspiration und mit der Zusammenarbeit des Pop-/Jazzchores rytmix, des Liederkranzes Leonberg.

Resümee: Dieser Workshop hat sich gelohnt für die 150 Teilnehmer, die sich aus Chorgruppen zehn verschiedener Vereine sowie weiterer Einzelteilnehmer und Gesangslehrer zusammensetzte.


Internetauftritte, die ankommen – Online informieren und werben

Am 26. November lädt der Kepler-Chorverband seine Vereine zu einer Fortbildungsveranstaltung in die Aula des Schulzentrums Rutesheim, Robert-Bosch-Str. 29 ein. Beginn des Workshops ist 10 Uhr.

Die Digitalisierung ist in aller Munde. Und es gibt keine Branche, die von dieser Veränderung nicht betroffen ist. Die Vokalmusik hinkt dieser Entwicklung an vielen Stellen hinterher. Was Amateure tun können, um sich optimal im Netz zu präsentieren, erfahren die Teilnehmer in diesem Workshop.

Internet ist inzwischen so wichtig wie das Telefon. Wer mit Menschen in Kontakt kommen möchte, nutzt heute das Internet. Doch viele Seiten sind einfach „so entstanden“ und erfüllen nicht die Ansprüche an eine moderne und wirkungsvolle Webseite. Auch die Seite des Kepler-Chorverbands ist davon betroffen und plant eine Modernisierung. Im Workshop geht es aber nicht nur um klassische Websites, sondern auch um Facebook, Youtube und Co. Auch die Verzahnung von Internet sowie Print- und Online-Werbeaktivitäten und die Balance zwischen Aufwand und Wirkung des Onlineauftritts sind Themen des Workshops.

Teilnehmerkreis: Vereinsvorsitzende, Geschäftsstellenleiter, Schriftführer, Pressereferenten, Webmaster, Blogger

Teilnehmen können alle Interessenten innerhalb und außerhalb des Regionalchorverbandes im Altkreis Leonberg, die ihre Vereine optimal im Netz präsentieren möchten.

Anmeldung unter: seminar@chorverband-kepler.de. Kurzfristig Entschlossene können auch ohne Anmeldung teilnehmen.

Im Anschluss an den Teil 1 des Workshops folgt eine Schulung der Bestandsdatenbank UGA sowie die Arbeitstagung ab 14 Uhr für Vereinsvorstände und Chorleiter.

Die Tagesordnungen finden Sie im Bereich Termine.


Mehr Wissen für Chorleiter – CVT Workshop

Der Kepler-Chorverband bietet am kommenden Wochenende, 19. und 20. November 2016 ein praktisches Seminar an für Chorleiter, Schulmusiker, Studierende und interessierte Chorsänger im Rutesheimer Schulzentrum (Aula).

Nicht nur spezialisierte Pop- und Jazzchöre, vor allem junge Chöre, Schul- und Vereinschöre wollen heute moderne Chorliteratur singen. Chorleiter brauchen dafür anderes Wissen als im klassischen Bereich. Das Seminar zeigt mit vielen konkreten Tipps und praktischen Beispielen, wie Chöre speziell im Pop-Bereich profitieren.

Die lizenzierten CVT-Trainer Martin Carbow und Lindsay Lewis werden am Wochenende diese Workshops mit bewährter Power leiten. 150 Interessenten aus mehr als 10 verschiedenen Chören sowie Gesangslehrer haben sich bereits zum CVT-Workshop angemeldet, der am 19. November, 9.30 Uhr, in der Aula des Schulzentrums Rutesheim startet und am 20. November mit rund 60 Teilnehmern im Vertiefungsworkshop fortgesetzt wird.

Es können sich kurzfristig noch Einzelteilnehmer für den Workshop anmelden. Wer bereits mit den CVT-Techniken vertraut ist, kann auch nur zum Vertiefungsworkshop am 20. November kommen. Ausschreibung


© 2018 - Chorverband Johannes Kepler e.V. - 71277 Rutesheim, Schillerstr. 56 - Telefon: 07152 / 4508953, Mobil: 0178 9392808Chorverband Johannes Kepler - Ansprechpartner in der Region - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz - Admin buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich