Logo Besuchen Sie uns bei Youtube! Besuchen Sie uns bei Facebook!

Chorverband Johannes Kepler e.V

April 2024

Wir feiern Chor – 175 Jahre Schwäbischer Chorverband

Rückblick auf den Chortag des Kepler-Chorverbands als großer Beitrag zum Jubiläumsjahr unter dem Motto „Wir feiern Chor“.

Neuer Pop-Chor als Jubiläumsgeschenk für den SCV

Fotos, Programm, Presse abrufbar über den Artikel im Blog „Chorleben

Alle Termine im Jubiläumsjahr des Schwäbischen Chorverbandes gibt es zentral auf 175 Jahre Schwäbischer Chorverband (175-jahre-chorverband.de)

Pressemitteilung_RCV 175 Jahre SCV


Jubiläumsjahr endet mit weihnachtlichen Gesängen

Musikalische Vielfalt war nach 2 Jahren Coronapause bei den beiden Benefiz-Weihnachtskonzerten am 9./10. Dezember 2022 in der Michaelskirche Eltingen geboten von Chören, Solisten und Instrumentalisten. Musicalmelodien, Popsongs, und traditionelle Weihnachtslieder zum Anhören und Mitsingen standen ebenso auf dem Programm wie moderne Pop-Arrangements. Damit beendet der Kepler-Chorverband sein 75. Jubiläumsjahr 2022 mit dem Dank an alle Beteiligten.

Die Musicalsängerin Heike Knapp eröffnete das Konzert am Freitagabend mit ihrer begnadeten Stimme als jugendliche Amateursängerin mit Titeln aus den Musicals: Die Päpstin, West-Side-Story, Elisabeth und Anastasia, begleitet am Piano von Benjamin Spanic-Kurzrock. Nach einer abwechslungsreichen Einlage der Handharmonikafreunde Eltingen mit modernen Titeln und einer geforderten Zugabe trat die Musikschule RANDYSOUND für Rock, Pop, Jazz und Klassik in Leonberg an. Sie war mit vier Solisten vertreten: Neha Gurjar, Alina Boos, Kevin Turek, Lilly Hering begleitet am Piano durch Randy Lee Kay persönlich. Jeder Solist präsentierte seinen individuell ausgewählten Song mit seiner einzigartigen Stimmfarbe.

Tenor Alexander Lachner leitete dann zum traditionellen Weihnachtsrepertoire über, abwechselnd begleitet von Elisabeth Kolofon an der Handharmonika und Benjamin Spanic-Kurzrock am Piano. Den Abschluss der ca. 90-minütigen „Weihnachtsparty“ machte dann der Chor der Lebenshilfe und wünschte allen „Ein fröhliches Fest, viel Glück und Segen für das neue Jahr“ mit dem Weihnachtslied „Feliz Navidad“

Das Nachmittagskonzert tags darauf startete mit dem Rock-Pop-Chor rytmix Leonberg unter der Leitung von Anna Zimmermann mit modernen und schmissigen Arrangements von „Rudolph, the rednosed Reindeer“, „Leise rieselt der Schnee“ in einem Arrangement von Martin Carbow, „Advent ist ein Leuchten“, „Mistletoe and Wine“ und „Ther’s a Star in Heaven“.

Der Chor der Schellingschule unter der Leitung von Frau Ciesla läutete ein mit Ding, Dong, dem Kanon „Bruder Jacob“. Natürlich durften Rolf Zuckowskis „In der Weihnachtsbäckerei“ nicht fehlen und „Guten Tag, ich bin der Nikolaus“. Dies trugen die ca. 30 Chorkinder mit viel Bewegung und Enthusiasmus vor.

Der Lebenshilfechor beendete auch das zweite Konzert zusammen mit Tenor Alexander Lachner und ließ den Abschluss wieder als vergnügliche Weihnachtsparty ausklingen.

Hinweis: Chormäleon, der Chor der DHBW musste leider wegen Erkrankung vieler Choristen seine Teilnahme absagen.

Herzlichen Dank für die Spenden: Der Eintritt für die Konzerte war frei. 2.100 Euro wurden jedoch in die Spendenkörbchen gelegt. Dieser Spendenbetrag ging zu gleichen Teilen an die Lebenshilfe und das Hospiz Leonberg sowie an die Schellingschule zugunsten der Schulchorarbeit. Die Sponsorengelder der Kreissparkasse Böblingen, Filiale Eltingen sowie von Reifen Geiger und Spenden der Initiatoren wurden zur Kostendeckung des Konzertes verwendet.

Andreas Frey (re), Alexande Lachner (mi), Musicalsängerin Heike Knapp (li)

Initiator und Hauptsponsoren dieser schon zur Tradition gewordenen Weihnachtskonzerte sind Andreas Frey, Eltingen und Alexander Lachner, Intanco Pop meets Classic, Stuttgart. Verantwortlich und Mitorganisator iSdVR ist jeweils Chorverband Johannes Kepler e.V. durch die Präsidentin und Projektverantwortliche Angelika Puritscher. Damit beendet der 75-jährige Kepler-Chorverband sein Jubiläumsjahr und geht nun an die Abrechnungen der vielen geförderten Projekte im Jubiläumjahr. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und Mitorganisatoren der Highlights:

  • Juli –  Gründungsfeier mit Jubilarehrungen (Gründungsort Weil der Stadt)
  • September – Und die Chöre singen für Dich auf dem Engelberg (historisch Sängerlinde, Gedenksteine)
  • November – Uraufführung Kepler-Musical „Somnium“ (Ehrung an den Namensgeber)
  • Dezember – Jahresabschluss mit musikalischer Vielfalt aller Genre und Generationen

Rückblick auf ein Jubiläumsjahr „75 Jahre Chorverband Kepler“ mit einem Kepler-Musical

Zum 75-jährigen Kepler-Chorverbandsjubiläum ein Kepler-Musical zu besonderen Jubiläen des Namensgebers Johannes Kepler und seiner Mutter Katharina Kepler. „Somnium“ – Keplers Traum wurde an zwei Tagen erfolgreich in der Stadthalle Leonberg aufgeführt. In der Eltinger Michaelskirche beschloss der Kepler-Chorverband sein Jubiläumsjahr mit zwei gut besuchten Weihnachtskonzerten.

Doch der Reihe nach: Am 20.07.2022 feierte der Kepler-Chorverband seinen offiziellen Geburtstag (20.07.1947) mit einer Jubilarfeier am Gründungsort im Weil der Stadt im Klösterle. Feierlich gesanglich umrahmt von der Chorvereinigung Weil der Stadt.

Mit dem eigens komponierten Musical betrat auch der Chorverband Neuland und führte das Musical SOMNIUM – Keplers fantastische Reise zum Mond vor ca. 750 Zuschauern auf. Rund 100 Mitwirkende aus 2 Chören, 4 Tanzgruppen und 2 Solisten standen beim Finale in der Stadthalle Leonberg am 26.und 27.11.2022 auf der Bühne und empfingen ihren gebührenden Applaus.

Als Solisten glänzten und ergänzten sich in ihren Hauptrollen Wiebke Huhs als „Fiolxhilde“ und der 20-jährige Hannes Nedele als „Duracoto“, die sowohl lange Sprechrollen und textlich anspruchsvolle Gesangsrollen mit Bravour ausfüllten. Im ersten Akt lag der Schwerpunkt beim „Volk von Thule“ (Projektchor Chorvereinigung Weil der Stadt), das im zweiten Akt in neue Sphären gehoben wurden vom „Chor der Geister“ (Projektchor El’Chor Höfingen) und den vier Tanzgruppen der Ballettschule Gymnastica, Weil der Stadt.

Von einem 9-köpfigen Profiensemble als Orchester wurden Chöre und Solisten einfühlsam unter der Orchesterleitung von Kai Müller begleitet. Das musikalische Arrangement setzte Stefan Schröter um nach der Idee und Konzeption des Theatermachers Maximilian Ponader. Aus einer fantastischen Zusammenarbeit vieler entstand ein großartiges Werk, an dem alle wachsen und sich entfalten konnten. Großer Dank gebührt allen Sponsoren, Unterstützern und Mitwirkenden, allen voran Maximilian Ponader, der mit unermüdlichem Einsatz dieses besondere Werk für uns und mit uns geschaffen hat.

Zur Premiere wurde ein umfangreiches Programmheft_Somnium herausgegeben mit allen Texten des Musicals und Vorstellung der Verantwortlichen. Die LKZ begleitete die Musicalaufführung pressemäßig und schrieb eine schöne Rezension über die Uraufführung.

LKZ Eine fantastische Reise zum Mond 28.11.2022

Herzlichen Dank an alle Förderer und Spender für dieses Musicalprojekt:

BMCO mit dem Förderprogramm IMPULS/Neustart Kultur danken wir für die Startmöglichkeit des aufwändigen Projektes mit einem Förderbeitrag in Höhe von 15.000 Euro an die antragstellende und aktiv beteiligte Chorvereinigung Weil der Stadt.

 

 

Kulturstiftungen: Kreissparkasse Böblingen, LBBW

Crowdfunding: Volksbank Leonberg-Strohgäu

 


Kepler-Musicalprojekt „Somnium“ erhält finanzielle Unterstützung – Tickets ab sofort erhältlich

Der Kepler-Chorverband würdigt zu seinem 75-jährigen Jubiläum seinen Namensgeber mit einer aufwändigen Musicalinszenierung und erhält eine weitere finanzielle Unterstützung durch die Kulturstiftung der Kreissparkasse Böblingen. Das Startgeld für das Kepler-Musical erhielt die Chorvereinigung Weil der Stadt bereits durch den BMCO aus dem Förderprogramm IMPULS/Neustart Kultur.

Die Chöre, Tänzer und Solisten sind bereits mitten in den Proben. Musik, Texte und Inszenierung werden nach der Idee des Theatermachers und Regisseurs Maximilian Ponader, Nysakultur Hamburg umgesetzt. Die Noten für das begleitende Live-Orchester sind gerade in der Endphase der Erstellung durch den Komponisten Stefan Schröter.

Diese auch finanziell aufwändige Musical-Uraufführung wird unter anderem durch eine großzügige Spende durch die Kulturstiftung der Kreissparkasse Böblingen unterstützt. Hierzu erfolgte am Montag, 10. Oktober die formale Scheckübergabe vor der Filiale Rutesheim. Der Vorstandsvorsitzende Michael Fritz, der Geschäftsbereichsleiter Privatkunden Leonberg, Steffen Killian und Katja Schmiedel, Leiterin des Beratungs-Centers Rutesheim freuten sich die Kulturspende in Höhe von 5.000 Euro an die Präsidentin des Kepler-Chorverbands, Angelika Puritscher, überreichen zu können. Das Startgeld für die kooperative Musicalproduktion mit zwei Verbandschören und einer Tanzschule in Höhe von 15.000 Euro bewilligte der BMCO (Bundesverband Chöre und Orchester) aus dem Förderprogramm IMPULS/Neustart Kultur schon im Frühjahr an die antragstellende und aktiv beteiligte Chorvereinigung Weil der Stadt.

 

 

Der Kartenverkauf für die geplante Uraufführung am 26. und 27. November in der Stadthalle Leonberg ist eröffnet. Karten für diese spannende erste Science-Fiction-Geschichte, in der es um uns Menschen selbst geht, um Liebe, Freiheit, Neugier und Phantasie, gibt es ab sofort bei der Stadthalle Leonberg und online über Reservix zum Preis von 19,50 € bis 29,50 € mit entsprechenden Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Behinderte. Der Kepler-Chorverband bedankt sich bei allen Förderern und Spendern für diese Musicalproduktion und freut sich auf zahlreiche Zuschauer.


75 Jahre Kepler-Chorverband – Festveranstaltung im Klösterle

CV WdS umrahmt die Jubiläumsfeier musikalisch unter der Leitung von Kai Müller

Zur Geburtstagsfeier am 20. Juli hatte der Verbands-Jubilar seine Chöre, Ehrengäste und zu Ehrende eingeladen. Ausrichter der gelungenen Geburtstagsfeier war die Chorvereinigung Weil der Stadt. Leider fiel der musikalische Beitrag des Liederkranzes Friolzheim aus aufgrund Coronafällen. Doch die Chorvereinigung unter der Leitung von Kai Müller hatte genügend Repertoire aus dem Konzertprogramm „Faszination Klassik“ für Gemischten Chor und auch für den Auftritt des Männerchores (Ersatzauftritt für Friolzheim) und erfreute und begeisterte damit das Publikum im voll besetzten Klösterle.

Die Vorsitzende konnte neben den Vereinsdelegationen und ihren Chorjubilaren auch Vertreter der Nachbarverbände aus den Regionalverbänden Otto-Elben, Enz, Heilbronn, Friedrich Schiller sowie die Vorsitzende des Baden-Württembergischen Sängerbundes begrüßen. Bürgermeister Christian Walter hieß alle Gäste im Klösterle in Weil der Stadt herzlich willkommen. Gerald Kranich gratulierte dem 75-jährigen Jubilar stellvertretend für den Schwäbischen Chorverband.

Alle Details zum Geburtstagfest siehe Programm und Festrede/Ehrungen.

Programm 20.07.2022

Festrede Präsidentin Angelika Puritscher am 20.7.2022

 


Der Kepler-Chorverband feiert seinen 75. Geburtstag – Feiert alle mit!

Ein besonderes Jubiläumsgeschenk macht sich der Kepler-Chorverband zu seinem 75. Geburtstag. Er hat Grund genug, zusammen mit den Kepler-Jubilaren, seinem Namensgeber Johannes Kepler (450. Geburtstag) und seiner Mutter Katharina Kepler (400. Todestag) entsprechend zu feiern. Dafür lässt sich der Kepler-Chorverband ein Musical schreiben nach Keplers Buch „Somnium“ –  Eine fantastische Reise zum Mond. 15.000 Euro bewilligte der BMCO (Bundesverband Chöre und Orchester) aus dem Förderprogramm IMPULS/Neustart Kultur schon im Frühjahr an die antragstellende und aktiv beteiligte Chorvereinigung Weil der Stadt, die auch im Klösterle de Verbandsgeburtstagsfeier in der Keplerstadt ausrichten wird.

Lust auf sphärische Klänge, coole Songs, Tanz und Theater? 

Am 1. Juni, 20 Uhr lädt der Verband alle Interessierten zum Kick-Off nach Leonberg-Höfingen ein. Dort stellt der Chorverband zusammen mit dem Ideengeber, Regisseur Maximilian Ponader aus Hamburg, diese Uraufführung vor. Aufführungen 26.-27. November 2022.

Details auf der Homepage 2022 – Somnium › Chorverband Johannes Kepler e.V (chorverband-kepler.de)

Festakt mit Ehrungen und Chormusik

Zur Geburtstagsfeier am Gründungstag, 20. Juli lädt der Regionalchorverband in die Keplerstadt Weil der Stadt ein.

  • Festakt mit Ansprachen und Ehrungen im Klösterle
  • Chorische Umrahmung des Festaktes durch: CV Weil der Stadt, LK Friolzheim
  • Ausklang bei Essen und Trinken und netten Gesprächen auf dem Strandsommer am Marktplatz
  • Geführter Stadtrundgang durch Johannes Kepler

Singender, klingender Engelberg

Locker gefeiert wird im Sommer auf dem Leonberger Strohländle. Dort heißt es am Abend des 9. August wieder „Und die Chöre singen für Dich“. Dieses Jahr singen die Rock-Pop-Chöre rytmix Leonberg, Querbeat Malmsheim und Stimmkraft Holzgerlingen.

Zusätzlich steht dem Chorverband am Sonntag, 4. September die Strohländle Bühne für „Singender, klingender Engelberg“ zur Verfügung. Hierzu können sich gerne auch Chöre und Musiktreibende der regionalen Nachbarschaft anmelden. Herzliche Einladung zum aktiven Mitwirken beim Kultfestival Strohländle.

 


Das Musical „Somnium“ kann starten durch eine Förderung aus dem Programm IMPULSE zum Neustart der Amateurmusik

Das Jubiläumsgeschenk zum 75-jährigen CVJK-Geburtstag wurde bewilligt: Über das Förderprogramm IMPULSE des BMCO werden die beantragten Fördergelder für das geplante Musicalprojekt „Somnium“ zur Verfügung gestellt.  Der Antrag wurde von der im Kooperationsprojekt beteiligten Chorvereinigung Weil der Stadt gestellt. Das Förderprogramm unterstützt Projekte von Vereinen im ländlichen Raum. Nun steht dem Start einer Musicalproduktion für die Kepler-Städte Leonberg und Weil der Stadt und dem Kepler-Chorverband als Kepler-Jubilare nichts mehr im Wege.

Die Details sind über die Projektseite „Somnium“ auf unserer Homepage zu finden. Anklicken, informieren, anmelden und mitmachen bei der Uraufführung des eigens für den Kepler-Chorverband geschriebenen Musicals. Kick off am 1. Juni 2022. Hierbei wird das Projekt vom Regisseur Maximilian Ponader vorgestellt. Danach werden schon Übefiles für den Chor zur Verfügung gestellt. Chorproben starten dann gleich nach den Sommerferien im September.

2022 – Somnium


Chorische Vielfalt war bei der gut besuchten Jubiläumsmatinée geboten

Am 02. April, 11 – 13 Uhr lud der Chorverband alle Chorfans zur öffentlichen Jubiläumsmatinée bei freiem Eintritt in die Leonberger Stadthalle ein.  Sechs unterschiedliche Ensembles präsentierten die Vielfalt im Chorgesang. Dabei waren alle Generationen und Genres auf der Bühne vertreten. Mit dabei Kinder und Eltern vom Kindergarten Mammutzahn in Höfingen, vom integrativen Kinderchor „SingMit!“ Weil der Stadt, traditionelle Chöre, wie der Chor Korntal und der Männerchor MGV Wimsheim, aber auch die Pop-/Jazzchöre DitSingers und der Modern Art Chor Münchingen. Im Rahmen dieser Matinée wurden langjährige Chormitglieder geehrt und der Anerkennungspreis für gute Jugendarbeit vergeben. Dieser ging an die Vereine: Liederkranz Höfingen (bronze), Chorvereinigung Weil der Stadt (gold) und Chor der SpVgg Warmbronn (gold). Wir gratulieren und danken den Vereinen für die Bemühungen um die Chorjugend.  Singepate Peter Feucht wurde als Dank und Anerkennung für 10-jähriges Engagement als Singepate von der Stiftung Singen mit Kindern mit einer Urkunde geehrt.

Im Anschluss trafen sich noch ca. 150 Chormitglieder und Gäste im Foyer zum gemütlichen Plausch und zum Mittagessen.

Das Matinéeprogramm finden Sie im  Programmheft zum Musical. Ein Bilderrückblick gibt Ihnen einen Eindruck über die gelungene Veranstaltung.

Die Leonberger Kreiszeitung berichtet in einer Sonderausgabe über 70 Jahre Chorverband Kepler. 20170325 70 JAHRE CHORVERBAND KEPLER


©2023 - Chorverband Johannes Kepler e.V. - 71277 Rutesheim, Schillerstr. 56 - Telefon: 07152 / 4508953, Mobil: 0178 9392808Chorverband Johannes Kepler - Ansprechpartner in der Region - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich