Logo Besuchen Sie uns bei Facebook!

Allgemein

Herbstferienworkshop „Tanz der Vampire“ ein voller Erfolg

Presserückblick Herbstferien-Musicalworkshop 2019(Auszug aus der Leonberger Kreiszeitung v. 5.11.2019)

Mit 23 Kindern im Alter von 7 – 14 Jahren führte der Chorverband einen Musicalworkshop unter professioneller Leitung durch. Thomas Hirschfeld und Tanya Newman bereiteten die Kinder mit unterschiedlicher Vorbildung im Musicalbusiness auf ein gemeinsames Ziel vor: Aufführung von zwei Szenen aus dem Musical „Tanz der Vampire“. Und dies klappte excellent. Die tolle Kostümierung als Vampire und vieles andere passte natürlich gleich zu Halloween, an dem die Aufführung am 31.10.2019 gleich im Anschluss an den 4-tägigen Workshop stattfand. Familie und Freunde hatten sichtlich Spaß und Bewunderung bei der Aufführung der kleinen Künstler auf die Bühne der Gerhart-Hauptmann-Realschule Leonberg. Zur Belohnung kreierten dann die Eltern ein gruslig-schmackhaftes Buffett im Vorraum der Aula. So konnte der Workshop gemütlich bei kulinarischer Stärkung enden.

Danke an die beiden kompetenten Dozenten aus dem Stage Entertainment Stuttgart (SI), die schon viele Kinderstars gecoacht haben. Unter den Teilnehmern befanden sich fünf „Anastasias“ und ein Kinderdarsteller aus „Mary Poppins“.  Aus den beiden Kinderchören des CVJK waren jeweils drei Chormitglieder aus Warmbronn und Weil der Stadt vertreten.

Nach diesem schönen Erfolg sind die Kinder schon gespannt, welchen Ferienworkshop der CVJK im nächsten Jahr anbietet.


Rückblick und Ausblick Seminar „Dirigieren“

Am 10.11.2019 fand in Rutesheim das Dirigierseminar des CVJK unter der Anleitung unserer Verbandschorleiterin Annette Glunk statt. Sechs hochmotivierte Teilnehmer reisten u. a. aus Göppingen, Herrenberg und Starzach an, um vier Stunden lang verschiedenste dirigentische Fragestellungen zu besprechen und vor allem praktisch umzusetzen: Auftakte und Abschläge, Binneneinsätze und Fermaten, Taktwechsel, Phrasierungsbögen, legato und staccato wurden anhand von Beispielen aus der Chorpraxis geübt, geübt und nochmals geübt bis die Zeichengebung eindeutig war. Fazit einer Teilnehmerin: „Wir haben sehr viel in sehr kurzer Zeit gelernt und jeder konnte etwas für sich aus dem Kurs mitnehmen.“ Eine Wiederholung des Seminars in 2020 ist geplant.


Seminar „Dirigieren“ am 10.11. in Rutesheim hat noch Plätze frei

Unser Fortbildungsseminar mit Annette Glunk am Sonntag, 10.11. hat noch Plätze frei. Mindestteilnehmerzahl ist 8, aktuell haben wir 5 Anmeldungen, so dass das Seminar ggf. nicht stattfinden kann. Bei nur geringer Teilnehmerzahl ist die Workshopzeit verkürzt. Rührt die Werbetrommel und meldet Euch als Vizechorleiter und Chorleiterneulinge an, oder gerne auch als erfahrene Chorleiter zum Erfahrungsaustausch und Coach der Vizechorleiter. Anmeldeschluss verlängert.

Ausschreibung Dirigieren CL 10.11.2019_V2.0 AG


„VereinT“ im Leo-Center bei der großen Vereinsausstellung – CVJK mit dabei!

Stand CVJK

Gleich an zwei Tagen (08.-09.11.) findet im Leo-Center in Zusammenarbeit mit der Leonberger Kreiszeitung die große Vereinsausstellung „VereinT“ statt. Dabei präsentiert sich die Vereinslandschaft in Leonberg und der umliegenden Gemeinden vielfältig, engagiert und gut organisiert.

Der Kepler-Chorverband präsentiert dabei den Chorgesang mit seinen vielfältigen Vereinen und Fortbildungsmöglichkeiten am Stand Nr. 14 in der Ladenmitte gemeinsam mit den StrudelbachChören Weissach-Flacht. Kommen Sie uns besuchen, informieren Sie sich über unsere Chöre und die Arbeit für unsere Chöre im Verband sowie über deren Veranstaltungen mit Mitmachmöglichkeiten. Der aktuelle Veranstaltungskalender mit allen Fortbildungsangeboten des Schwäbischen Chorverbands, die Caruso-Initiantive für Kindergärten und vieles mehr halten wir für Sie bereit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und auf viele Gespräche.

Gesamgstandfläche mit Strudelbachchören zusammen


Tag der Kinderstimme in Ludwigsburg

In wenigen Tagen (25.10.) ist Anmeldeschluss für Workshopteilnehmer beim kostenfreien „Tag der Kinderstimme“ am 16.11.2019 im Kunstzentrum Karlskaserne Ludwigsburg.

Lassen Sie sich diesen reichhaltigen Informationstag rund um die Kinderstimme nicht entgehen. Alle Details über die Workshops, Konzerte und Vorträge finden Sie unter https://www.tag-der-kinderstimme.de/

Worauf muss beim Singen mit Kindern geachtet werden? Was animiert Kinder oder Familien zu singen? Antworten und Anregungen gibt es am Tag der Kinderstimme 2019. Ein Tag rund um das Thema Singen mit Kindern für pädagogische Fachkräfte, Musikschulpädagogen (Rhythmik/EMP sowie Instrumental- und Gesang), Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen, Studierende an Musik- und Pädagogischen Hochschulen, Eltern und Kinder sowie für Leiter von Kinder- und Jugendchören.

Dieser Tag wird erstmalig gemeinsam vom Badischen Chorverband, der Jugendmusikschule Ludwigsburg, dem Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs, der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, dem Schwäbischen Chorverband und der Stiftung Singen mit Kindern organisiert.

In vielfältigen Workshops und bei Auftritten zahlreicher Kinderchöre aus dem ganzen Bundesland dreht sich in Ludwigsburg alles ums Singen.


Deutsches Chorfest 2020 in Leipzig

Nach dem Chorfest (SCV in Heilbronn) ist bereits schon wieder vor dem Chorfest (DCV).

Das Deutsche Chorfest findet vom 30.04. bis 03.05. 2020 in Leipzig statt.

Sicherlich erinnern sich viele noch an das gigantische Erlebnis des letztes großen Chorfestes in Stuttgart. Wäre nun nicht die Musikstadt Leipzig einen Ausflug wert?

Die Anmeldefrist für Ensembles mit aktiver Teilnahme endet am 31. Oktober 2019, Einzelteilnehmer (ohne Auftritt) sollten sich bis 31. März 2020 angemeldet haben.
Flyer dazu gibt es beim SCV und weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.chorfest.de

Der SCV wird auch wieder mit einem Infostand vertreten sein und das Projekt „Chorkomponisten in Württemberg“ wird in Zusammenarbeit mit Sachsen ein besonderer Programmpunkt sein.


Nachruf für Chorleiter Johannes Bair

Chorleiter Johannes Bair ist am 19. August 2019 im 73. Lebensjahr seinem Krebsleiden erlegen und in ein neues Bewusstsein hinübergegangen. Wir verabschieden ihn am Freitag, den 23. August um 12 Uhr auf dem Friedhof in Weil der Stadt.
„Es gibt keinen Tod. Wir leben alle in einem Energiefeld, dessen Bewusstsein unsterblich ist,“ diesen Spruch wählte er selbst für seine Todesanzeige und er lebte auch danach. johannes-bair-Traueranzeige
Hier ein Auszug seiner Wegmarken im Kepler-Chorverband:
– Johannes Bair prägte die CAMERATA Randingae Renningen und war 32 Jahre bis zum Jahre 2016 deren Chorleiter. In diese Zeit fielen herausragende Konzerte und die intensive musikalische Zusammenarbeit mit dem Partnerchor aus Mennecy. Danach wirkte er weiterhin im Kepler-Chorverband als Integrationsbeauftragter mit Aktionen für Flüchtlinge. Er gründete die Friedrich-Silcher-Dadalalakademie.

– Zum 70. Verbandsgeburtstag 2017 hatte er die Idee zum „Er-Volks-Liedersingen“ mit Kabarettliedern aus seiner Feder, darunter auch die Kepler-Gau-Hymne. Auch das Geburtstags-Sekt-Etikett mit Kepler-Radamus und den Wappen der Verbandslandkreise geht auf seine Kreativität zurück und kommt bei vielen Präsentationen zum Einsatz.
– In seine Zeit als Verbandschorleiter (2005 – 2008) fiel die maßgebliche Gestaltung der Chortage 2007 mit der Klang-Straße im Leo-Center  (Präsidentin Christine Schultheiß konnte 21 Kindergärten und Schulen zum Mitmachen motivieren),  Mozarts c-Moll-Messe mit einem großen Kepler-Ensemble wurde als Abschlusskonzert in Ditzingen aufgeführt.

Johannes Bair war nicht nur Gymnasiallehrer und Chorleiter, sondern verarbeitete viele Begebenheiten als Kabarettist.
Der Kepler-Chorverband verliert einen überaus kreativen Musiker, der sich im Regionalverband durch den Entwurf des Verbandslogos auch optisch unsterblich gemacht hat. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Beate, die seine Liebe zur Musik in vielfältiger Weise teilte.

Und die Chöre singen für Dich beim Strohländle

Auch dieses Jahr sind Chöre der Region wieder beim Leonberger Strohländle dabei. Es ist ja schon ein Kultfestival während der Sommerferien auf der Engelbergwiese geworden. Am Dienstag, 06. August, 19.30 Uhr heißt es wieder „Und die Chöre singen für Dich!“

Mit dabei sind Rock-Pop-Chöre: rytmix Leonberg unter der Leitung von Anna Bulgakóva sowie El’Chor Höfingen und die SingArt Concordia Weissach unter der Leitung von Wiebke Huhs. Freut euch auf einen kurzweiligen musikalischen Abend zum Zuhören und Mitsingen.

Das gesamte Veranstaltungsprogramm mit vielen musikalischen Highlights gibt es unter http://strohländle.de/


CVJK hat eine Caruso-Fachbaraterin

Am Muttertag, 12. Mai 2019 fand die Caruso-Fachberater-Ausbildung in der Musikhochschule Trossingen statt. Dabei erhielt auch Angelika Puritscher das Zertifikat zur bestanden Prüfung als neue Caruso-Fachberaterin.

Die Carusos ist die Initiative des Deutschen Chorverbands (DCV) zur Förderung des kindgerechten Singens in Kindertagesstätten (Kitas). Erklärtes Ziel der Carusos-Initiative ist es, das Singen mit Kindern auf breiter gesellschaftlicher Basis zu fördern.

Die Kita Nord am Leonberger Engelberg hat einen Antrag auf Zertifizierung gestellt, der auch befürwortet werden konnte. Bereits am Freitag, 28. Juni 2019 beim Sommerfest der Kita Nord findet die Zertifizierung in Leonberg statt. Dies ist dann bereits der zweite Kindergarten (1.Mammutzahn Höfingen), der von unserem Singepaten Peter Feucht einmal wöchentlich besucht wird, und der durch das musikalische Engagement der Leiterin Bärbel Feldmeier als Kindergarten mit dem Schwerpunkt „Singen-Bewegen-Sprechen“ zertifiziert werden kann. Herzlichen Dank an die Kita-Leitung und die dort musizierenden Erzieherinnen sowie an den Singepaten Peter Feucht (früherer Vorsitzender des Liederkranzes Höfingen). Singepaten ist eine Initiative der Stiftung Singen mit Kindern.
Mehr zum Thema Chorjugend – Zukunft sichern auf unserer Homepage unter Rubrik Chorjugend


Chorverbandstag beschließt Neuaufnahme des Lebenshilfe Chors

Nachwuchsgewinnung durch Kooperationen und Änderung der Vereinsstrukturen durch Öffnung und gezielte Projektarbeit waren Punkte, die von der Verbandspräsidentin Angelika Puritscher im Geschäftsbericht erwähnt wurden. Positiv aufgenommen wurde der Neuzugang des Chores der Lebenshilfe e.V., der seinen Antrag auf Mitgliedschaft stellte und einstimmig aufgenommen wurde. Dieser Chor freut sich besonders, wenn im Rahmen der aktuell noch 25 organisierten Verbandschöre im Kepler-Chorverband Inklusion gelebt wird. Denn, wie die LKZ über den Chor berichtet, Inklusion hat viele Töne.

Ein umfangreicher Rückblick auf den Verbands-und Ehrungstag gibt es in „Singen und Stimme„. Der Geschäftsbericht ist ebenfalls auf der Homepage eingestellt und kann im Bereich Newsletter eingesehen werden.

 


© 2018 - Chorverband Johannes Kepler e.V. - 71277 Rutesheim, Schillerstr. 56 - Telefon: 07152 / 4508953, Mobil: 0178 9392808Chorverband Johannes Kepler - Ansprechpartner in der Region - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz - Admin buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich