Logo Besuchen Sie uns bei Facebook!

Chorjugend im Chorverband Johannes Kepler

Zukunft sichern

Zur Chorjugend des Chorverbands Johannes Kepler e.V. gehören alle Kinder und Jugendlichen unter 27 Jahren unserer Verbandsvereine.

Einmal jährlich treffen sich die Vertreter der einzelnen Kinder- und Jugendchöre bei der Jugendvollversammlung zur Wahl des Jugendvorstands sowie Beratung über relevante Themen. Die Aufgabe des Jugendreferenten im Kepler-Chorverband ist in erster Linie, Kinder und Jugendliche zum Singen zu motivieren.

Der Jugendvorstand hat den Wunsch, in jedem Verein des Chorverbands Johannes Kepler, eine Chorjugend zu etablieren. Ganz egal ob Zwergenmusik, Liedergarten, Kinderchor oder Jugendchor. Wichtig ist, dass die Vereine etwas für deren Zukunft und Fortbestand tun und sich für das Singen mit Kindern stark machen.

Der Deutsche Chorverband hat das Jahr 2021 zum Kinderchorland erklärt. Unter dem Motto: „In jedem Ort ein Kinderchor„. Ein Singbus wird hierzu in ganz Deutschland unterwegs sein. In Baden-Württemberg wird er vom 7. Juli bis 6. August Station machen. Hier sind Kinderchorgründungswillige in den Vereinen gefragt. Details und Anmeldung SingBus (deutsche-chorjugend.de)

Anerkennungspreis Jugendarbeit

Gute Jugendarbeit in den Vereinen soll in besonderer Weise gefördert werden. Deshalb gibt es seit dem Jahr 2015 auch einen Sonderbeitrag für gute Jugendarbeit. Die Kriterien für die Bewertung der Vereine mit guter Jugendarbeit finden Sie im Bewerbungsbogen als Download: Bewerbungsbogen Jugendarbeit V1.0 2016 WG
Zur Förderung der Jugendarbeit bezahlen unsere Vereine seit 2018 einen Sonderbeitrag, der zur Auszahlung des Anerkennungspreises bzw. zur grundsätzlichen Förderung der Jugendarbeit verwendet wird.

Kooperationen, Zuschüsse und Initiativen erleichtern die Arbeit.

Eine intensive Kontaktpflege zu den hauptamtlichen Jugendreferenten und Jugendhäusern der Städte und Gemeinden sowie zu den Schulen und Musikschulen sind dabei unerlässlich. Jugendarbeit zahlt sich aus! Zur Unterstützung gibt es zahlreiche Zuschussmöglichkeiten. Auch Städte und Gemeinden fördern Jugendliche in Vereinen. Darüber hinaus werden besonders Kooperationsprojekte über die Singen-Bündnisse gefördert.

Musik in der Ganztagesbetreuung

Wege zu einer Kooperation von Schule und Verein in Bildungseinrichtungen mit Ganztagesbetreuung – Hilfe für die Praxis bietet die 30-seitige Broschüre mit konkreten Handreichungen
musik in der ganztagesbetreuung

Kooperation Schule – Verein

Frau Ellen Strauß-Wallisch ist die Beauftragte des Kultusministeriums für die Kooperation zwischen Schulen und den Vereinen des Schwäbischen Chorverbands.
E-Mail: strauss_wallisch@msn.com

Jugendbegleiter-Programm

Eines der Ziele im Jugendbegleiter-Programm ist die Förderung von Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen gemeinnützigen Vereinen, Verbänden sowie Organisationen. Die gut ausgebildeten ehrenamtlichen Kräfte dieser Bildungspartner sind für Schulen eine besondere Bereicherung und bringen neue fachliche Kompetenzen an die Schulen. Dadurch können die Schülerinnen und Schüler fremde Themengebiete erproben und eigene unentdeckte Talente kennenlernen. Weitere Informationen unter: http://www.jugendbegleiter.de/fuer-bildungspartner/

Musik für Alle

Mit „Musik für alle!“ werden außerschulische Projekte gefördert, die Kindern und Jugendlichen den Zugang zur Musik ermöglichen. Sei es das Singen im Chor, ein Beatbox Workshop, das Kennenlernen verschiedenster Instrumente, gemeinsames Musizieren in der Gruppe, ein Konzertbesuch oder eine Ferienfreizeit, bei der die Kinder und Jugendlichen ein Musical erarbeiten und aufführen – das Förderprogramm „Musik für alle!“ bietet vielfältige Möglichkeiten für die Umsetzung der Projektideen. https://bundesmusikverband.de/musik-fuer-alle/

Die Carusos! – Jedem Kind seine Stimme / Zertifizierung für Kindergärten

Der CVJK hat 2014-2016 Kindergärten insgesamt 80 Liedkalender der Stiftung „Singen mit Kindern“ verschenkt. Die Liedkalender werden von Vorstands- oder Präsidiumsmitgliedern überbracht mit dem Hinweis auf die Möglichkeit der Zertifizierungen. Kindergärten können sich für ihre musikalische Arbeit mit den Kindern auch zertifizieren lassen. „Carusos!“ sind die Nachfolger der bisherigen „Felix-Zertifizierungen“.

Bisher konnten im Altkreis Leonberg 2016 drei Kindergärten mit Caruso zertifiziert werden: Kindertagesstätte Rührberg in Münchingen, der Weissacher Kindergarten im Wehrkirchbereich, der Kindergarten Mammutzahn in Leonberg-Höfingen und nun in 2019 die Kita Nord Leonberg.

Die Carusos! Jedem Kind seine Stimme ist die Qualitätsmarke des Deutschen Chorverband für das kindgerechte Singen in Kindergärten und Kindertagesstätten. Gemeinsam mit unseren Mitstreitern möchten wir daran arbeiten, dass das Singen (wieder) ein selbstverständlicher Bestandteil im Alltag von Vorschuleinrichtungen wird. Sie wollen mehr darüber wissen? http://www.die-carusos.de/

Carusos-Fachberaterin in der Region Leonberg: Angelika Puritscher. Nehmen Sie Kontakt auf. Mail an: angelika.puritscher (at) chorverband-kepler.de. Sie wollen Carusos-Botschafter*in werden? Herzlich willkommen – Gemeinsam schaffen wir mehr!

Die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband ist ein eigenständiges Gremium und kümmert sich speziell um mit großem Engagement um die Nachwuchsarbeit.

Stiftung „Singen mit Kindern“

Gerlinde Kretschmann hat 2016 das Amt der Vorsitzenden der Stiftung „Singen mit Kindern“ von Sandra Gräfin Bernadotte übernommen. Die Stiftung fördert viele Projekte – von der Ausbildung von Singpaten über die Ausbildung von Singmentoren bis zur Förderung für das Singen in der Familie, in den Kindergärten, den Grund- und weiterführenden Schulen.

Alles Wissenswertes finden Sie unter  www.singen-mit-kindern.de

 

Mitarbeit fördern

Natürlich benötigt jede Gruppe und jeder Chor auch jemanden, der die Organisation macht und die musikalische Leitung übernimmt. Im besten Fall sind dies zwei Personen, die sich gerne mit Kindern bzw. Jugendlichen beschäftigen.

Also, wenn IHR Interesse habt, aktiv in der Jugendarbeit mitzuwirken, meldet Euch unter E-Mail chorjugend@chorverband-kepler.de. Auf diesem Wege erhaltet IHR auch noch mehr Infos zu folgenden Themen:

  • Soziale Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernen
  • Musikalische Ausbildungsmöglichkeiten
  • Organisatorische Ausbildungsmöglichkeiten

Hier eine Beschreibung der Altersgruppen.

  • Jugendchöre (12-27 Jahre)
  • Kinderchöre (6-12 Jahre)
  • Liedergärten (3-6 Jahre)
  • Zwergenmusik (12-36 Monate, mit Eltern)

Wie wichtig Singen und Bewegen für Kinder und Jugendliche zur Persönlichkeitsentwicklung sind, haben unzählige wissenschaftliche Untersuchungen ergeben.

Musikmentorenprogramm

Der Chorverband fördert gerne Musikmentoren oder Musiklotsen, die sich in das Chorleben in Schulen oder Vereinen einbringen möchten und beteiligt sich am kostenmäßigen Eigenanteil der Schüler*in . Ausschreibungen und Anmeldungen über: https://km-bw.de/Kultusministerium,Lde/Startseite/Schule/Mentorenprogramm+Musik

Stimmbildung für Kinder und Jugendliche

Singen ist die unkomplizierteste Art des Musizierens. Das Instrument, nämlich unseren Körper und unsere Stimme, haben wir immer dabei. Singen und Musizieren steigern den Intelligenzquotienten und soziale Fähigkeiten nachweislich. Und – Singen macht einfach Spaß!

Verbandsjugendchorleiterin und Stimmbildnerin Wiebke Huhs wird die Kinder und Jugendlichen in lockerer Art, doch höchst professionell mit ihrem Stimmapparat vertraut machen. Dabei gilt dem Aufwärmen und dem Körper­training die gleiche Aufmerksamkeit wie der Stimme an sich. Atmung, Haltung, Intonation und Artikulation sind wichtige Bausteine, wenn ein Lied gut klingen soll.

©2020 - Chorverband Johannes Kepler e.V. - 71277 Rutesheim, Schillerstr. 56 - Telefon: 07152 / 4508953, Mobil: 0178 9392808Chorverband Johannes Kepler - Ansprechpartner in der Region - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz - Admin buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich