Logo Besuchen Sie uns bei Facebook!

Januar 2016

Vereine des Chorverbands Johannes Kepler treffen sich zur Arbeitstagung – Wichtige Vorstandspositionen noch unbesetzt

Am 30. Januar 2016 ist es wieder soweit. Die Vorstände und Chorleiter der Chöre des Altkreises Leonberg treffen sich zur jährlichen Fortbildungs- und Informationsveranstaltung. Nachdem beim letztjährigen Verbandstag die Zukunft des Kepler-Chorverbands offen blieb, wurde der Verband ohne Neuwahlen – mangels Kandidaten – kommissarisch vom bisherigen Präsidium weitergeführt. Nun lädt der CVJK seine Vereinsvorstände und Chorleiter zur diesjährigen Arbeitstagung am 30. Januar 2016 in den Eltinger Hof in Leonberg ein.

Dabei geht es darum, den Verband mit seinen 30 Vereinen als eigenständiger Regionalverband weiterzuführen, in der unerschütterlichen Hoffnung, eine Lösung für den personellen Engpass zu finden. Im vergangenen Jahr stand noch die Bestrebung einer Auflösung gemäß der Landkreisreform im Fokus.

Allen Vereinen wurde freigestellt, sich gemäß der Landkreisreform des Altkreises Leonberg zu orientieren und den Verband zu wechseln. Lediglich ein Verein (LK Hirschlanden) kündigte die Verbandsmitgliedschaft und wechselte in den kleineren Baden-Württembergischen Chorverband.

Welche Maßnahmen wurden getroffen?

Übergabe- bzw. Kooperationsgespräche mit dem Nachbarverband Otto-Elben waren nicht zielführend. Dieser CV, dem die Chöre des Altkreises historisch angehörten, blockiert die Aufnahme einer größeren Zahl Vereine aus personellen Gründen. Einzelne Vereine oder geeignete Personen wurden konkret bezüglich der Übernahme eines satzungsmäßigen Amtes angesprochen. Bisher ohne Erfolg! Nun folgt eine Suche über die FAL (Freiwilligenagentur Leonberg) und über Ausschreibungen in der LKZ und sozialen Netzwerken.

Wie geht es nun im CVJK weiter?

Alle notwendigen administrativen Aufgaben im CVJK wurden dieses Jahr gewährleistet. Auch ein Vizechorleiterkurs, bei dem sich derzeit 22 angehende Vizechorleiter im Grundkurs schulen lassen, läuft noch bis März und dann wieder ab April mit der nächsten Stufe.

Wenn der Kepler-Chorverband weiterhin ein eigenständiger Regionalchorverband (RCV) bleibt, wollen wir mit den Verbandschören gemeinsam den 70. Geburtstag des Regionalverbandes im Altkreis Leonberg im Jahr 2017 feiern. Im Moment ist an eine Operninszenierung z.B.  Webers Volksoper „Der Freischütz“ gedacht.

Hierfür brauchen wir natürlich auch Männerchöre, die sich gerne in einer Gemeinschaft auch außerhalb ihrer Ortsgrenzen präsentieren und Personen, die sich außerhalb ihres eigenen Vereins engagieren und dadurch für den eigenen Verein profitieren können.

Derzeit läuft eine Abfrage bei den Vereinen zu den Themen „Beteiligung Chortage 2017“ und „Personelles Engagement im Präsidium“. Die Antworten erwarten wir von unseren Vereinen bei der Arbeitstagung am 30. Januar in Leonberg. Danach können bis zum ordentlichen Verbandstag am 9. April in Leo-Höfingen die Weichen über die Zukunft des CVJK gestellt werden.

Wie sieht der Chorverband die Möglichkeiten in der Integration von Flüchtlingen?

Von der „Willkommenspolitik“ zur „Integrationspolitik“ sollte das Ansinnen all‘ unserer Bemühungen sein. Der Verein Zuflucht Kultur e. V. setzt sich für Völkerverständigung durch Kultur ein und hat bereits die zweite Oper mit Syrischen Flüchtlingen inszeniert. Unabhängig unserer persönlichen politischen Einstellungen zur Flüchlingspolitik gilt: Wo könnte man Deutsch leichter lernen und traumatische Erlebnisse besser vergessen, als bei fröhlichen Liedern unter offenen Menschen. Hierbei setzten wir auf unsere örtlichen Chöre, dass Sie persönliche Kontakte knüpfen und zu offenen geselligen musikalischen Treffen einladen.

Gibt es weitere Ideen im Chorverband?

An Ideen und Zielen im CVJK mangelt es nicht. Wohl aber an Chören, die sich dabei beteiligen und an Ehrenamtlichen, die sich über ihren eigenen Verein hinaus in der Verbandsarbeit engagieren. Dabei wäre ein Blick auf die gesamte Chorszene und eine Mitwirkung im Verband eine „win-win-Situation“ für alle Beteiligten. Alle, die sich hierbei engagieren möchten, finden Stellenausschreibungen auf der Homepage des Chorverbands, www.chorverband-kepler.de. Auf alle Fälle bietet der Chorverband in diesem Jahr wieder zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten an, um Chorleiter, Vorstandsmitglieder und Chorsänger besser zu qualifizieren.

Darüber hinaus möchten wir noch nicht organisierte Chorensembles motivieren, sich einem Chorverband anzuschließen, um zahlreiche Vorteile für die eigene musikalische Arbeit zu nutzen. Die neue Homepage des Schwäbischen Chorverbandes www.s-chorverband.de bietet umfassende Hilfestellung für alle musikalisch Interessierten. Allerdings können Ensembles grundsätzlich nur über die Zugehörigkeit zu einem regionalen Chorverband in den Schwäbischen Chorverband aufgenommen werden.


Kompetenz bringt Chöre und Vereine voran – Das neue Seminarprogramm liegt vor

Das neue Seminarprogramm des Schwäbischen Chorverbandes liegt vor. Ergänzt wird dieses durch Fortbildungsveranstaltungen des regionalen Kepler-Chorverbandes.

Egal ob es um Musikalisches oder Organisatorisches geht – mehr Kompetenz ist unverzichtbar und bringt Chöre voran. Das Veranstaltungsangebot des Schwäbischen Chorverbandes richtet sich an drei Zielgruppen Vereinsverantwortliche, an Singen und Stimmen Interessierte sowie an ChorleiterInnen. Dabei werden Seminare für die ältere Stimme werden ebenso angeboten wie für die Kinderstimme.

Das nächste Kursangebot „Der Chorleiter als Führungskraft“ findet bereits vom 12.02.2016 – 14.02.2016 im evangelischen Bildungszentrum in Stuttgart statt und richtet sich an Chorleiter, die Interesse daran haben, sich mit dem Themengebiet Führung zu befassen und die ihre eigene Führungspersönlichkeit weiterentwickeln möchten. Das Seminar „Jazz- und Pop-Piano“ für Chorleiter und Pianisten die Chöre begleiten sowie am Jazzpiano Interessierte findet am 20./21.02.2016 in der Jugendmusikschule Ludwigsburg statt.

Um das Thema „Moderation eines Konzertes“ geht es am 27.02. im Chorzentrum Fellbach. Taggleich gibt es eine „Helbling Reading-Session mit Carsten Gerlitz“ im evangelischen Bildungszentrum Stuttgart. Chorische Stimmbildung gibt es am Wochenende  04.-05.03. ebenfalls im evangelischen Bildungszentrum Stuttgart.

Vereinsmanagement kompakt 1“ wird am 12.03. im SpOrt Stuttgart-Bad-Cannstatt angeboten. Dieses Seminar soll allen Neueinsteigern im Vereinsmanagement dabei helfen typische Fehler zu vermeiden und stressfrei einzusteigen.

Das vollständige Seminarprogramm mit online-Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf der Homepage des Schwäbischen Chorverbands www.s-chorverband.de


© 2018 - Chorverband Johannes Kepler e.V. - 71277 Rutesheim, Schillerstr. 56 - Telefon: 07152 / 4508953, Mobil: 0178 9392808Chorverband Johannes Kepler - Ansprechpartner in der Region - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz - Admin buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich